Die Games und ich: Ein Rückblick – Part 1: Mega Drive und SNES

mega-drive, snes

Ich geh mit großen Schritten auf die 22 zu und das heißt für mich, ich zocke seit fast zwei Jahrzenten.
Erinnert sich noch jemand, wann er das erste mal ein Gamepad, einen Joystick oder sonstiges in der Hand gehabt hat? Welches das erste Game war, das er gezockt hat? Auf welcher Konsole er das erste mal gezockt hat? Des Öfteren mache ich mir genau darüber Gedanken. Wenn ich mich in Foren vorgestellt habe, habe ich meist einen kurzen Ausschnitt, wie ich zum Zocken gekommen bin, geschrieben. Das Ganze gibt es jetzt in ausführlicher Form, mit hoffentlich allen in meinem Hirn feststeckenden wichtigen Details, weil es mich schon länger reizt, das mal weiter auszuführen. Der Kram wird in mehrere Artikel gesplittet, weil ich dem average Leser einfach nicht zumuten will, über 1.500 Wörter zu lesen (so viele sind es lediglich bisher). Außerdem hab ich dann so mehr Content, womit ich Lücken füllen kann, wenn ich mal sonst nichts zu schreiben habe. Eine Win-Win-Situation.

Ich kann mich gar nicht genau erinnern, was wirklich das erste war, was ich an elektronischen Spielen in den Flossen halten durfte, aber ich weiß, dass es entweder Duck Hunt für das NES oder Sonic oder ein 3-in-1-Modul (Columns, Super Hang On, World Cup ’98) für das Mega Drive war. Ich kann mich jedenfalls dunkel erinnern, auf Besuch bei entfernten Verwandten mal vor ein NES gesetzt worden zu sein, an dem eine Light-Gun klemmte, mit der ich dann Enten gekillt — oder es zumindest versucht — habe. Maximal vier Jahre kann ich da gewesen sein, sonst würde ich vermutlich noch wissen, wer diese Verwandten überhaupt genau waren. An eine Person und den ungefähren Ort kann ich mich erinnern. Aber hey, das Wichtigste habe ich mir ja gemerkt: Duck Hunt!

Ob das nun vor der Zeit war, als es bei uns das Mega Drive mal zu irgendeinem Anlass gab, das kann ich jetzt nicht so genau zuordnen. Aber anhand unserer endlosen Umzüge kann ich den Zeitpunkt in etwa zuordnen. Das muss auch zu der Zeit gewesen sein, als ich um die drei bis fünf Jahre alt war. Ich erinnere mich, wie ich Sonic The Hedgehog gezockt habe, aber aufgrund des Alters immer wieder völlig versagte und nie über die Stages mit den Flipper-Bumbern hinaus kam. Da war ich immer neidisch auf meine Mutter, die da relativ weit kam. Überrascht mich im Nachhinein schon, dass die überhaupt mal Hand an eine Konsole legte, heute wäre das undenkbar. Ich erinnere mich auch, dass ich gegen sie im Multiplayer gerne mal Columns (für alle Jünglinge unter euch: Spielprinzip ähnlich wie Tetris oder Puyo Pop) spielte. Mit meinem Bruder wurde öfters Super Hang On gezockt. Herrlich, wenn ich mich daran erinnere, wie viel Spaß das gemacht hat. Was haben wir uns gefreut, wenn wir auf einen neuen Abschnitt erreichten und das Gebietsschema sich änderte. Da auf der Cartridge neben beiden genannten Games auch World Cup ’98 dabei war, hab ich natürlich auch das mit meinem ältesten Bruder gezockt. Nur leider ständig verloren, weil man den Torwart selbst steuern musste und meiner so regelmäßig hinter dem Tor stand. Ich weiß noch, wie ich immer behauptet habe, dass er Kaffee trinken wäre. Dabei hab bei allen Titeln auch heute noch vor Augen, wie die aussehen. Schade, dass ich das 3-in-1-Modul nicht mehr habe, müsste ich mir bei eBay mal ersteigern. Zwischendurch hatte mein damaliger Stiefvater auch Paperboy von einem Kollegen ausgeliehen, was selbstverständlich auch exzessiv genutzt wurde. Allerdings könnte ich heute noch Anfälle kriegen, weil ich ständig irgendwo reingefahren bin. Vor allem diese ferngesteuerten Autos und die Reifen sind zum Kotzen! Das Modul habe ich übrigens immer noch, genauso wie Sonic. Leider fehlt mir ein AV-Kabel für die Konsole und 10 – 15 € will ich dafür nicht ausgeben… Zusätzlich zu den Titeln, hatten wir noch World of Illusion in welchem man Mickey oder Donald spielt. Wenn ich Screenshots davon sehe, kommen auch wieder wunderbare Erinnerungen hoch. Auch in dem Game bin ich als Knirps zwar nie wirklich weit gekommen (glaub ich zumindest), aber hat das überhaupt mal irgendjemanden gestört, als er klein war?

Zu meiner Grundschulzeit, als ich in der 1. und 2. Klasse war, muss das Thema irgendwie völlig aus meinem Leben verschwunden sein, da erinnere ich mich nur, was ich alles für Unsinn mit Freunden angestellt habe (brennender Baum, olé). Aber in den Jahren darauf tauchte das Thema wieder auf, wohl nicht zuletzt wegen eines weiteren Umzugs, bei dem ich die Schule wechseln musste. Dort hab ich dann jemanden kennengelernt, der hatte ein SNES zuhause und das mitsamt einer ganzen Menge Spiele. Wo ich dann nicht gerade selten war, dürfte sich von selbst erschließen. Oft hab ich nur zugesehen, wie er Aladdin oder Donald Duck in Maui Mallard gespielt hat, aber bei Titeln wie Turtles in Time wollte ich dann selbst natürlich auch ran — Multiplayer sei Dank. Natürlich hatte er auch das obligatorische Street Fighter II. Allerdings haben wir das nicht sehr oft gezockt. Es war jedenfalls immer verdammt lustig, wenn wir da teilweise zu viert oder fünft bei ihm waren und vor der Konsole hockten.

Circa zur selben Zeit hat sich meine Oma väterlicherseits ein SNES angeschafft, auf dem ich dann immer, wenn ich da war, Super Mario World zocken konnte. Durfte nur ab und zu gar nicht mehr daran, weil ich mich wohl sehr aufgeregt hab, wenn ich mal wieder in die Lava gefallen und damit grausam verreckt bin. Ich war früher also schon recht aufbrausend, wenn die Games mich einfach nicht gewinnen lassen wollten ;) Aber wenn man dauernd an einer Stelle nicht weiterkommt, regt sich wohl jeder irgendwann auf. Dennoch denke ich gerne zurück an die Zeit, als ich durch diese wunderschönen Welten gehüpft bin.

10 Kommentare

  1. Ich glaub so eine Abhandlung muss ich auch mal schreiben^^ Leider erinner ich micht nicht wirklich an mein Alter…
    Jaja, die guten alten Zeiten…

    greez Web
    .-= Webs last blog ..FFFFFFFUUUUUUUUUUUUUUUUU =-.

    Antworten
  2. Toller Bericht und tolle Idee; bin nur etwas neidisch darauf, wie früh du schon mit Games in Kontakt gekommen bist. Bei mir ging das alles erst so mit 7 oder 8 los und… Moment, eigentlich wollte ich dir die Idee ja klauen und auch was dazu schreiben. Warts ab!
    .-= Christians last blog ..Nintendo 3DS bestätigt (Fragezeichen!) =-.

    Antworten
  3. @Web
    Das mit dem Alter ist bei mir ja auch alles eher ziemlich wage in Erinnerung, aber annäherungsweise dürfte es passen.

    @Christian
    Ja ja, das hattest du ja schon angedroht ;) Richtig los ging es bei mir eigentlich auch erst später. Das hier ist Kinderkram. Hardcore war die PlayStation-Zeit… Den Teil hab ich hier völlig aus dem Artikel gestrichen, weil es dadurch so abartig lang war ^^; Bin selber gespannt, wie viele Parts das letztendlich werden…

    Antworten
  4. Hm, meine erste Spielekonsole war wohl ein Gameboy…so mit Super Mario, Tetris, Bugs Bunny und so…
    NES hatte ich nie wirklich kontakt zu.
    Irgendwann kam dann ein SNES und ich war begeistert.
    Den haben wir dann verkauft, da war ich 11 oder 12 und haben uns dafür einen N64 gekauft.
    Im nachhinein eine traurige Sache :/ Zum Glück hab ich in der Familie noch einen aufgetrieben :>

    greez Web
    .-= Webs last blog ..FFFFFFFUUUUUUUUUUUUUUUUU =-.

    Antworten
  5. Ohja, das wäre wirklich mal ein Beitrag wert…
    Ich habe ja nun auch wieder ’nen SMS mit Sonic, Hang on und Co. :>

    Duck Hunt hatten wir früher auch mal… sowie vieles anderes auch…
    Irgendwie fing meine „Gamer-Kariere“ ziemlich genauso an, mit den selben Spielen. Wobei SEGA eher weniger, sondern fing damals schon an mehr mit NINTENDO rumzugam0rn. :P

    Mh, ja zockende Mütter. :P
    Meine war ja voll scharf auf Alex Kidd in Miracle World.
    Heute garnicht mehr dran zudenken, sie jemals wieder daran zu sehen.

    Antworten
    • Ein Sega Master System (SMS)?

      Antworten
      • Richtig.
        Und zwei weitere kommen noch.
        Hab ich zwar vier Stück, aber geht mir eher um die Spiele die dabei sind. ^^“
        Einen werde ich dann meiner Schwester schenken mit doppelten Spielen.

        Antworten
        • Dachte erst, das war ein Tippfehler und du meintest SMD. Falls du noch eins davon loswerden willst, eine geschenkte Konsole nehm ich auch gern :D

          Antworten
        • Ne, kein Tippfehler. Also geht genauer um den Master System II, wo Alex Kidd in Miracle World eingebaut ist. Und wozu AV-Kabel? Irgendein Cinch-Kabel wirst doch haben? passt zwar nicht wirklich in die Atennenbuchse, aber die brauche ich zumindestens für nichts anderes, wegen SCART. ^^

          Joa, soll ja auch Leute geben, die mehrere DreamCast haben… :P
          Würde dir also auch mal eine schicken ;)
          N64 hab ich ja auch zwei…
          Man kommt einfach billiger mit „Komplett-Sets“.

          Antworten
        • Ich hab massig Cinch-Kabel, nur bringen die mir relativ wenig, da das Mega Drive nur RF-Out und AV-Out hat.

          Joa, soll ja auch Leute geben, die mehrere DreamCast haben… :P
          Würde dir also auch mal eine schicken ;)
          N64 hab ich ja auch zwei…

          Gott, alles doppelt. Und dann auch noch das, was ich noch nicht habe (N64), Schwein!

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">