Rückblick – KW50

KW33

Eieiei, sieh mal einer an, der Wochenrückblick. Letzte Woche hatte die Sau keine Lust und ist weggelaufen. Daraufhin hab ich den Wochenrückblick verprügelt und jetzt ist er wieder da. Epischste Geschichte ever und sehr unglaubwürdig, ich weiß, aber fucking true. Könnte aufgrund der Brutalität, dessen der Rückblick ausgesetzt war, auch diesmal etwas holprig oder lückenhaft sein. Seht’s dem armen Ding nach.

Den Anfang macht diese Woche eine Nachricht über den PS3-Jailbreak. Dieser Knastausbruch, den Sony gerne terminieren würde und deswegen auch die OtherOS-Funktion gestrichen hat, wurde von einem spanischen Gericht (nicht das essbare…) für legal befunden 1. It just does everything again, legally! Kann das Urteil nur begrüßen, auch wenn ich keine PS3 habe. Sofern andere nicht beeinträchtigt werden, soll doch jeder mit seiner Hardware anstellen, was er will. Nur weil jemand damit seine Brandschatzzuhälterkopien abspielen könnte, alles zu unterbinden, ist sicher nicht der richtige Weg und trifft auch die, die rein aus Interesse oder Spaß an der Freude das System für andere Dinge verwenden wollen.

Die beste Nachricht für 90% des deutschen Internets hat sicher auch so ziemlich jeder mitbekommen: Der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag ist nicht, zumindest vorerst 2. Der GAU, den viele Blogger befürchteten, wird also erst einmal nicht eintreten. Warum sich so viele vor dem Ding gefürchtet haben, ist mir immer noch schleierhaft, aber vielleicht können die wieder ruhig schlafen, vorerst. Mir war das Ding sowieso von Anfang an total egal, vorerst.

Viel interessanter als die schwachsinnige deutsche Gesetzgebung ist aber ohnehin das, was so merkwürdige Entwickler veröffentlichen wollen. Mit Kintect werden Porno-Games jetzt so richtig spaßig, denn der Entwickler thriXXX will genau so ein Game auf den Markt bringen, was genau das als Eingabegerät benutzt 3. Also eigentlich eher den Spieler, denn DU BIST DER CONTROLLER, BUWAAAA! Da kann man dann endlich mal so Wii-Worte wie „waggeln“ und PC-technisches wie „Dongle“ wörtlich nehmen. Ich sehe die Aufgaben in so einem Spiel schon vor mir: „Waggle den Dongle bis Erika Mustermann so laut stöhnt, dass das Haus zusammenfällt. Danach waggle weiter.“ Richtig lustig wird es, wenn die Nachbarn das beobachten. Aber in Zeiten von Facebook, Tiwtter und Co., in denen jeder sein Leben freiwillig für jeden zur Schau stellt, stört das vermutlich die Wenigsten. In Verbindung mit der total überraschenden Nachricht, dass die Reaktionen von Pro Gamern besser sind, als die der anderen 4 ergeben sich doch auch ganz tolle Reaktionsaufgaben für die Pros und Minispielchen für die ganze Familie: „Wer kann schneller rein und raus?“ Das Addon Gang Bang Party dürfte danach auch nur so in die Charts flutschen. Okay, jetzt aber genug davon…

Nachdem wir uns köstlich amüsiert haben, muss ich ein sehr trauriges Thema ansprechen: Square Enix lutscht. Diese Lutscher sind ja dafür bekannt, aus dem Final-Fantasy-Franchise den letzten Saft zu pressen. Ich hab mich damit nie so richtig anfreunden können, aber jetzt komm ich mir richtig gewaltig verarscht vor. Die haben Final Fantasy IV Complete Collection für die PSP angekündigt 5. Das beinhaltet sowohl Final Fantasy IV als auch den Nachfolger FFIV: The After Years. Alles im Paket zum Preis eines PSP-Games. WHADDA FUCK? Müsst ihr wirklich „remaken“ bis da gar keine Substanz mehr da ist, den Leuten das x Minimal-Remake, fast schon eher Portierung, zu verkaufen? Wenn ich mir angucke, was man bezahlt, wenn man die DS-Version von FFIV will und dazu die WiiWare-Version von TAY… The After Years wurde schön als WiiWare-Ding veröffentlicht, in Episoden. Ich fand’s nicht gut, aber ab und zu drei Euro für eine Episode auszugeben, dazu war ich bereit, weil das eigentlich eine Ausnahme ist. Jetzt aber, da man 3700 Punkte (37 €) für TAY inkl. aller Episoden bezahlt hat, das Ganze grafisch überarbeitet auf die PSP zu klatschen, im Paket mit dem Vorgänger, ist doch Verarsche hoch zehn. Das, was sie grafisch draus gemacht haben, wäre auch problemlos auf der Wii möglich gewesen, aber für den schnellen Euro zwischendurch war das wohl nicht nötig. Im Prinzip kann ich darauf auch problemlos auf die Grafik verzichten, es nervt nur extrem so abgezogen zu werden… Könnte mich jetzt auch stundenlang drüber auslassen, aber das wäre eher was für einen eigenen Beitrag.

Zum Abschluss des Wochenrückblick verweise ich noch mal auf das Humble Indie Bundle 2, was noch knapp zwei Tage läuft. Fünf Games zum frei wählbaren Preis, DRM-frei. Unterstützen! Es ist es wert. Und optional darf man es sogar auf Steam aktivieren, behält aber gleichzeitig die DRM-freien Installationen und hat dauerhaft Zugriff darauf.

4 Kommentare

  1. „Waggle den Dongle“
    Boah wie geil^^
    Auf solche Spiele hab ich ja gewartet. Müsste das nich gerade in Japan saugut ankommen? So „SuperStreetMolester 2000“ oder sowas. Bin ja ma gespannt^^

    Antworten
    • In Japan müsste es das dann aber auch in diversen Versionen mit jeweils anderen Idols oder Anime-Chars geben ^^

      Antworten
      • Japan ist das Land, in dem fast alles geht. Lustig, dass solche Spiele größtenteils für männliche Spieler konzipiert sind. Ich frage mich, wie ein solches Erotikspiel mit Kinect wohl für eine weibliche Zielgruppe aussehen möge…

        … andererseits: ignorance is bliss!

        Antworten
        • Für die weiblichen? PlayStation Eye + Move aka Leuchtdildo! Wie die Software dafür aussehen könnte… Lass deiner Phantasie freien Lauf.

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">