Kein Fünkchen Ehre im Leib

Honor

In letzter Zeit zocke ich verdammt viel online. Dank Warcraft III. Gibt nichts Besseres, um die Langeweile zu vertreiben. Schade nur, dass ich mich manchmal so dermaßen aufregen könnte und es auch hier und da an einem schlechten Tag mal tue.

Es ist einfach so, dass man teilweise Ewigkeiten wartet, bis manche Spiele voll besetzt sind. Im schlimmsten Fall also 12 Leute. Dass da zwischendurch Leute joinen und leaven, weil es ihnen nicht schnell genug geht, ist gar nicht mal schlimm, mache ich auch. Krass ist es aber, was sich für kranke Gestalten da sonst so rumtreiben. Wie gesagt, man wartet teilweise lange. Alles über 15 Minuten finde ich aber auch schon lange, 30 Minuten sind da richtig lang. Da ist es äußerst nervig, wenn bestimmte Faggots aufgrund von Minderwertigkeitskomplexen das Spiel versauen wollen. Es gibt die obligatorischen leaver, die in so ziemlich jedem Spiel vertreten sind. Die Gründe sind verschieden: Doch nicht so viel zum Zocken wie erwartet. Wurde einmal getötet und meint dann, alle anderen wären total imba. Man hat einfach Spaß dran, Spiele zu versauen, wenn sie direkt nach oder sogar während des Ladescreens verschwinden.

Da sind dann solche Spinner bei, die ihre Teampartner einfach mal selbst umlegen oder irgendeinen Schwachsinn veranstalten, sodass andere dadurch Vorteile erhalten (Stichwort: mit Gold füttern…). Am besten verziehen sie sich danach noch, sodass man in einem ursprünglichen 3vs3vs3vs3 Spiel plötzlich zu Zweit oder gar alleine da steht. Ging mir heute so. Am Ende hab ich in einem epischem Kampf (und dank der Idiotie von Team 1) zwar trotzdem gewonnen, aber es ist verdammt hart, alleine gegen zwei volle Teams zu bestehen.

Gerade wenn man ein gutes und faires Spiel erwartet, ist es selbst dann ärgerlich, wenn die Spieler in einem anderen Team in der Unterzahl sind. Das macht weitaus weniger Spaß. Man will doch gefordert werden und sich auch verbessern. Anscheinend spielen viele aber nur, um ALLES zu gewinnen oder ALLES zu versauen. Das fällt mir bei Team-TDs (Legion TD in meinem Fall, siehe meinen Warcraft-Artikel) sehr stark auf. Einmal ein paar Einheiten in einer frühen Runde durchgelassen? Leave! Ätzend. Besonders dann, wenn man selbst so gebaut hat, um Leaks abzufangen. Da ist kein Ehrgeiz vorhanden, um Fehler auszumerzen, um aus seinen Fehlern zu lernen. Nein, direkt gehen und für alle anderen so das Spiel uninteressant zu machen.

Lustig sind auch diese Typen, die noch cholerischer veranlagt sind als ich und jedes Mal irgendwelche Mütter beleidigen, wenn sie mit der Spielweise ihres Teampartners oder Gegners nicht einverstanden sind. „Too many items, faggot, play dota.“ Hab ich heute erst gelesen. Nicht auf mich bezogen, aber Flaming ist oft so ein Unding, das unheimlich stört…

Fairplay und Spielen zum Spaß scheinen Relikte der Vergangenheit zu sein. Es geht nur darum, entweder zu 100% gut zu sein, oder gar nicht bzw. nur ein paar Minuten zu spielen. Sicher wieder etwas, dass wenige nachvollziehen können, aber mich nervt das. Und zwar extrem. Gamer? Dass ich nicht lache, alles Möchtegerne ohne Ehre im Leib.

3 Kommentare

  1. Signed 100%igst. Ist scheinbar nicht imemr vom jeweiligen Spiel anhängig, in „Halo Reach“ gab es vor kurzem auch einige unangenehmer Vorfälle. Dank Bungie verhält es sich den Großteil der Zeit aber ziemlich gesittet und anständig. Sportsgeist ist rar gesät heutzutage im Netz, speziell wenn die Kiddies glauben, sich in der Anonymität verstecken zu können.

    Antworten
  2. Deswegen Spiel ich Savage 2 – da gibts zwar auch manchmal Trolle, die absichtlich Mist bauen. Aber schon alleine auf Grund der sehr geringen Spielerbasis sind das natürlich dort sehr wenige und die sind dann auch in der Community bekannt.

    Weiterhin hat man größere Teams und es können auch während des Spiels Spieler einsteigen und aussteigen. Auch wenn während eines laufenden Matches neu Eingestiegene eventuell einen Nachteil haben, da man mit durchschnittlichen Erfahrungspunkten und Gold einsteigt, was unter dem liegt, was ein besserer Spieler angesammelt hätte, der seit Beginn dabei wäre, wirkt sich das nicht allzu stark aus. Sollte ein Team mal weniger Spieler haben, für eine längere Zeit, haben die anderen eine Spawn-Queue, so dass immer möglichst gleich viele Spieler pro Team auf dem Feld sind.

    Problem ist halt, dass das Spiel Bugs hat und die Masterserver ab und zu mal down sind. Das schreckt – neben dem hohen Einstiegsschwierigkeitsgrad – viele ab. Und ein seit längerer Zeit angekündigter neuer Patch scheint wohl auch niemals zu kommen, da sich die Entwickler auf HoN konzentrieren, wo sie mehr Geld rausschlagen können. Schade eigentlich, da es keine bzw. kaum Spiele gibt, die ähnlich sind wie Savage 2.

    Solche Spiele mit kleinen Teams, in denen man auch nicht mehr in ein laufendes Match einstiegen kann meide ich eigentlich eher, da ich schon solche Probleme befürchtete. Und gerade auch bei diesem DotA bzw. seinen Ablegern hatte ich auch schon gelesen, dass die Matches eher etwas länger dauern – da möchte ich dann auch lieber nicht mitspielen, da ich oft auch mal die Lust verliere, gerade bei so einer eher Echtzeitstrategie-Perspektive von oben, wie es dort eher der Fall ist. Da würde ich dann auch nur solche Probleme verursachen. Hatte zwar ja mal kurz bei HoN reingeguckt, aber das hat ja nebenei auch einen noch höheren Einstiegsschwierigkeitsgrad als andere Spiele(wegen der vielen Helden und Items und Skills und Fachbegriffe, die man erst mal lernen muss). Als da dann gleich die ersten Sprüche wie „Omg noch ein Noob“ kamen, bin ich dann halt während des laufenden Matches auch raus, in den ersten 2-3 Minuten. Das ist einfach schlechtes Game-Design, meiner Meinung nach. Wenn es zu stark vom Einzelnen abhängt.

    Man sollte zwar als ein gut eingespieltes Team schon deutliche Vorteile nach oben hin haben. Aber ein einzelner Schlechter bei einem sonst normal spielenden Team sollte nicht zu sehr Nachteile bringen(mehrere schlechte Spieler natürlich schon). Ist halt natürlich problematisch, wenn man auf jeder Seite nur ca. 5 Spieler hat – da lässt es sich das wohl schwer umsetzen, da eben eine Spieler schon 20 Prozent ist.

    Antworten
  3. @PaladinFenris: Ja, leider ist so was kein Phänomen, was nur bei bestimmten Games auftritt. Und es wird gefühlt auch immer schlimmer.

    @Luthandorius: Ich würde das keineswegs als schlechtes Gamedesign abstempeln, es ist einfach anderes Gamedesign, als bei deinem besagten Savage. Und persönlich gefallen mir solche Spiel, bei denen es tatsächlich aufs Können des Einzelnen ankommt, wesentlich besser. Es fehlt nur einfach ein wirksamer Schutz gegen solche, die komplette Spiele versauen. Da muss man den geschlossenen Systemen wie dem Bnet 2 zu Gute halten, dass man theoretisch die Möglichkeit hätte, entsprechende Spieler über längere Zeit abzustrafen. Das fällt im alten Bnet nur leider flach dort geht das nur mit Host-Bots, die das aber auch leider viel zu selten machen, obwohl es ständig in der Willkommensnachricht steht, dass Leaver gebannt werden.

    Bei einem Spiel wie Mario Kart ist es mir egal, ob da jemand während des Spiels geht, dort kann ich trotzdem meinen Spaß haben, schlimm ist es eben bei Games, die einfach komplett auf Wettkampf ausgelegt sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">