Zeitvertreib Browsergames

Browsergames

Browsergames sind eine ganz merkwürdige Art der Games. Vom günstigen Spielspaß bis zum billigen Zeitverschwender ist dort alles vertreten. Und generell ist es derzeit so, dass die Bezeichnung Browsergames nicht mehr nur in der ursprünglichen Fassung gilt, also für Games, die ohne zusätzliche Hilfsmittel direkt im Browser gezockt werden, sondern mittlerweile gelten auch entsprechende Flashapplikationen als solche. Jedenfalls wurde ich durch Kostenlose-Browserspiele.com daran erinnert, mich auch mal zu meinen aktuell gespielten Browsergames zu äußern, was ich sowieso schon länger mal vor hatte.

Aktuell spiele ich zwei. Zum einen in der Closed Beta Die Siedler Online. Das allerdings seit kurzem weniger, darüber darf ich dank dem Closed vor Beta nichts schreiben, um meinen Account nicht zu verlieren. Ist zwar schade, aber da kommt sicher was, sobald das Ding richtig an den Start geht. Zum anderen spiele ich seit kurzem Stone Age Kings. Darüber darf ich schreiben ;)

Jeder wird ja sicher schon einmal sich so ein ominöses Browsergame angeguckt haben. Früher liefen die wie gesagt ausschließlich über Techniken, die ein Browser von Haus aus beherrscht — spricht: HTML und JavaScript. Da erinnere ich mich noch an die Zeit, als ich sehr aktiv Insel Monarchie gespielt habe. Keine ausgefallenen Effekte oder Musik im Hintergrund. Pures Klicken und Vorstellen, wie der ganze Kram abläuft. Schaue ich mir hingegen Stone Age Kings an, welches im Grunde ein Flashgame ist, hat sich da doch einiges getan. Nicht nur, dass man hier in Echtzeit mit den anderen chatten kann, anstatt alles per privaten Nachrichten zu regeln, auch die statischen Baumenüs sind einer schön designten Übersichtskarte gewichen, auf der man direkt jeden Ausbau sehen kann. Kann man jetzt von halten, was man möchte, um sich mal eben schnell einzuloggen und was in die Bauquery zu schieben aber sicher nicht vorteilhaft, wenn da eine mehrere MB große Datenmenge geladen wird.

Im Grunde unterscheiden sich die Games aber auch nur in der Technik. Die Basis des Ganzen bleibt die gleiche: Gebäude bauen, aufrüsten, Einheiten bauen, Gebiete angreifen plündern und übernehmen, der Beste sein. Der Beste will ich nicht sein und ich spiele das auch wirklich nur zwischendurch, wenn ich mal nichts Besseres zu tun habe. Dafür eignet es sich prima, für mehr aber auch nicht. Nicht zuletzt dank dem unterirdischen Altersdurchschnitt, den Stone Age Kings zu haben scheint. Fast jedes Mal, wenn ich den Chat öffne, lese ich dort Geflame, Gejammer oder Geheule. Alles in schlechtestem Deutsch.

Schade finde es, dass fast jedes in den Jahren von mir angetestete Browsergame dieselbe Macke auweist (wie auch EAs browsergebundenes Battlefield): Es ist alles sehr stark auf „Premium User“ ausgelegt, also solche, die wirklich Geld da rein stecken. Ich sehe die Dinger als kurzen Zeitvertreib, nicht als Grundgerüst meines täglichen Ablaufes, da will ich nur mal eben was bauen und gut ist. Wenn ich dann sehe, dass man sich mit Geld Vorteile erkaufen kann, finde ich das wenig nett. Bei Stone Age Kings äußert sich das in Form von Obisidian, welches man dann gegen erhöhte Rohstoffproduktion eintauschen kann. Oder man lässt die Wartezeit beim Bau eines Gebäudes damit verschwinden, sodass es direkt fertig ist. Als normaler User gibt es auch keine Bauquery. Man kann nur ein Gebäude gleichzeitig bauen lassen und muss und kann das nächste erst starten, wenn das vorhergehende fertig ist. Schade für Leute, die nicht dauernd on sind. Ob sich das jetzt wirklich gravierend auswirkt… Dafür spiel ich noch nicht lange genug, aber es gefällt mir nicht. Ein wenig stört mich an dem Game auch der nicht vorhandene „Noob-Schutz“. Ich wurde in den paar Tagen, als ich nicht gespielt habe (direkt nach der Anmeldung, weil das Game nicht laden wollte…), mehrmals geplündert. Nicht nett!

Nun ja, allen Nachteilen für mich als Gelegenheits-Browsergame-Spieler zum Trotz, werde ich wohl weiterhin hier und da meine Klicks machen und mich dran erfreuen, wie sich meine Welt entwickelt. Stone Age Kings werde somit auch weiterverfolgen und sehen, ob es sich bessert, oder ob ich mir ein anderes suche oder gar nur bei Siedler Online bleibe.

Und wie sieht das bei euch aus? Eine Art Game, die man getrost vergessen kann? Oder vielleicht doch ein toller Zeitvertreib, der eventuell sogar irgendwann mit der großen Branche konkurrieren wird?

2 Kommentare

  1. Mich interessiert Die Siedler Online sehr. Das Spiel sieht auf den Screenshots aus wie ein richtiges Spiel, nur, dass man dafür keine besondere Hardware braucht.

    Gerade habe ich – inspiriert von Deinem Artikel – mal ins offizielle Forum geschaut und ein paar neue Details entdeckt, die vielleicht manchen Leser dieses Blogs interessieren.

    Anderes Thema: Ich finde, eine Vorschaufunktion für die Kommentare wäre sehr praktisch.

    Antworten
    • Wie gern würde ich jetzt was dazu sagen, aber ich darf ja nicht… Allerdings kann man bei Gamesload noch Keys bekommen, falls du in der Beta mal ins Game reinschnuppern willst.

      Was die Vorschaufunktion angeht: Bisher hab ich kein Plugin finden können, was meinen Ansprüchen genügt. Dafür hatte ich aber dann die Buttons über dem Kommentarfeld eingefügt.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">