Rückblick – KW40

KW33

Kalenderwoche 40 ist Vergangenheit, eine recht uninteressante Woche für Freunde aufregender News und Ankündigungen. Die Crap de la Crap Crème de la Crème gibt es wie jede Woche bei mir!

Beginnen möchte ich diesmal mit einem Gerücht, das seit vorgestern durchs Netz geistert. Dem Gerücht zufolge arbeitet man bei Blizzard an Warcraft IV. Dass sie daran arbeiten dürfte nach dem Erfolg des Vorgängers außer Frage stehen. Das Besondere am Gerücht ist aber, es wird behauptet, das Game befinde sich auch für Konsolen in Entwicklung, u.a. auch für den DS. Sehr zweifelhaft, möchte ich meinen. Eine Portierung von Warcraft II für den DS fände ich da wesentlich glaubwürdiger.

Was ich auch nicht glauben möchte, aber totale Realität ist: Es gibt Genres, für die werden Eingabegeräte entwickelt und verkauft, deren Preise einfach KRANK sind. Oder will sich jemand von euch einen Steuerknüppel für 400 € namens Hotas Warthog kaufen, nur um im Flugsimulator XY das Feeling eines echten Flugzeugs zu haben? Ich verurteile das sicher nicht. Wenn das jemand kauft und seinen Spaß daraus zieht, soll es so sein. Weitermachen! Aber für mich wäre es unvorstellbar Peripherie zu kaufen, die teurer ist, als von mir gewollte Konsolen und Handhelds.

Immerhin hat man mit solch einem Flightstick noch einen Mehrwert auf dem PC. Bei manchem Games wird einem das verwehrt. So wurde von 2k Games bekanntgegeben, dass die beiden Bishock-2-DLCs Minvera’s Den und Protector Trials nicht für den PC erscheinen. In letzter Zeit wirkt es manchmal so, als würden PCler ständig rufen: „Could somebody come over here and fuck me up the ass!“ Ist schließlich nicht das erste Mal, dass man auf den Konsolen mehr bekommt.

Im Gegensatz zu 2k und anderen Anbietern scheint Sega aber weiterhin Gefallen am PC-Markt zu finden. Das japanische Unternehmen kündigte ein neues Shenmue an. Das ist aber nicht das von Fans heiß ersehnte Shenmue 3, sondern ein ein Titel für den Social-Game-Dienst Yahoo!-Mobage-Service, welches Shenmue City getauft wurde. Right up the ass, Shenmue-Fans. Right up the ass!

Wenn Sega schon den Shenmue-Fans nichts wirklich Gutes tut, wollen sie es zumindest bei Sonic versuchen. Aus dem Franchise werden alle Titel aus dem Handel genommen, die eine maximal durchschnittliche Bewertung erhalten. Dazu wird die achso tolle Wertung von Metacritic genommen, die sich bekanntlich aus vielen Wertungen aus Print- und Online-Mags zusammensetzt. Ob das dem blauen Igel noch wirklich hilft? Vielleicht sollte man ihm einfach mal eine Pause gönnen und nicht jedes Jahr drei bis fünf Titel mit ihm auf den Markt werfen.

Aber nicht nur Sega wirft auf den Markt, auch Nintendo kann das gut. Vor allem können sie das im Nachhinein gut. Statt direkt zu Anfang die Wii in mehreren Farben zu verkaufen, gab es sie lange Zeit nur in weiß, dann in schwarz. Zum 25. Jubiläum von Super Mario Bros. kommt in Japan jetzt auch eine rote Wii aus den Fertigungshallen gekrochen. Sie ist auch nicht nur rot, sondern soll auch direkt eine besondere Version des Knüllers Super Mario Bros. mitbringen. Verkauft wird das dann für umgerechnet knappe 175 €. Ob das auch in Europa oder Amerika erscheinen soll, ist bis dato nicht bekannt. Mir zumindest nicht.

Was ich aber weiß: Heute gibt es keinen Pachter und keinen Kotick, also muss ich den Rückblick mit etwas Positivem abschließen… Ha! Wer’s glaubt! Es gibt genügend Deppen da draußen, also kommt das Lustigste zum Schluss: Der Typ, der durch seinen ganzen Murks seinen Beruf des Anwalts nicht mehr ausüben darf, Jack Thompson. Laut ihm soll jeder Gamer, der nicht zu schätzen weiß, was er tut (im Prinzip also jeder), zur Hölle fahren. Ich mach mit. In der Hölle geht eh viel mehr Party, als im Himmel!

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">