Ich liebe es: Die Telekom

Telekom

Gott, so gut einige Berater des Giganten mir schon weitergeholfen haben, so oft suckt der Laden einfach dermaßen, dass ich in am liebsten in 1000 Stücke sprengen würde.

Vor einer Weile rief ein Mitarbeiter der Telekom hier an, der uns wieder was andrehen wollte. Diesmal einen Media Receiver für IPTV. Mutter sagt eh zu allem ja, von daher auch zu der Sache. Angeblich keine Mehrkosten, sondern das Gerät gibt es einfach so. Pantsu hat mir bestätigt, dass die Telekom wohl Restbestände an alten Receivern loswerden will. Allerdings sagte er mir auch, dass dadurch die Hotspot-Flat und das Sicherheitspaket (who cares?) wegfallen würden. Kann ich bis heute nirgendwo etwas zu entdecken. Bisher scheint es so, als wäre das tatsächlich einfach so geschenkt. Whatever. Darum geht es gar nicht.

Geliefert werden sollte das Gerät am 31.08. Wie man die Telekom so kennt, sollte man sich auf Termin von denen nicht allzu sehr verlassen. So auch hier. Am Montag deswegen mal angerufen und nachgefragt, was da los ist. Die freundliche Dame am anderen Ende konnte mir auch keine genaue Auskunft geben, erwähnte aber eine zweite Lieferung für den 16.09. Wtf? Das fand nicht nur ich merkwürdig, sondern sie auch. Aber sie hat eine neue Lieferung in die Wege geleitet, welche gestern ankam. Da muss man sagen, das ging fix. Die beigelegten Papierfetzen tragen das Datum des vergangenen Dienstags.

Als ich vorhin nach Hause kam, hab ich mir dann den Media Receiver geschnappt und angeschlossen. Scart-Kabel rein,. Saft gegeben, ans Netzwerk angestöpselt, gestartet. Danach startete es gemächlich. Initialisierte sich und lud eine neue Firmware herunter. Warum auch nicht. Als es dann fertig war und zum weißdergeier wievielten Male neustartete bekam ich den HInweis, dass der Receiver erfolgreich registriert worden sei. Gleichzeitig steht unten Links aber eine Fehlermeldung: [errcode:A000]. What?

Hier und da im Netz gesucht, was das bedeutet. Nichts gefunden. Also entgegen jedem Hinweis im Handbuch, die 01805-Nummer anzurufen bei denen von der 0800er durchgeklingelt. Was ich da erlebte, finde ich schon extrem toll… Nachdem ich dem automatischen Roboterbastard den Grund des Anrufs und die Telefonnummer gegeben habe, wurde ich mit einer Beraterin verbunden. Dieser äußerst unfreundlich klingenden Frau hab ich mein Problem geschildert. Daraufhin bekam ich nur ein: „Tut mir Leid, wir können Ihnen momentan nicht helfen. Es gibt eine Änderung am System. Sie müssten sich Montag noch einmal melden, dann haben wir wieder Zugriff.“ Okay… Wenn es jetzt nicht um den eher unwichtigen Receiver ginge, sondern um eine Störung mit dem Internetanschluss wäre ich mächtig angepisst und würde einen gewaltigen Mob machen… Finde es aber so schon eine Schweinerei. Vier Tage dem Kunden keinen Support leisten zu können… Was soll so was?

Da telefonisch keine Hilfe zu erwarten war, hab ich mal online auf der T-Home-Seite im Lösungsassistenten geguckt. Tatsächlich habe ich zum besagten Fehler etwas gefunden, allerdings muss irgendein Zuständiger einen Clown gefrühstückt haben, bekomme ich doch folgende Meldung, wenn ich auf den Link zum Analysedialog klicke:

Lösungsassistent
Es ist ein Fehler aufgetreten.
Das System ist zurzeit leider nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder wenden Sie sich telefonisch an den Technischen Service.

Kostenlos unter: 0800 33 01000

Ganz großes Kino, liebe Telekom. Ganz großes Kino!

9 Kommentare

  1. ja die gute alte telekom da bin ich seit andernhalbjahren weg von. will ja hier keine schleichwerbung machen aber seit ich bei 1&1 bin hab ich keine probleme mehr die rufen mich auch ned dauernd an und nerven mich da kriegt man ab und an ma ne email und des wars. die telekom nervt mich heute noch und rufen alle paar monate mal an um mich wieder als kunden zu bekommen.

    Antworten
    • Auch wenn ich viel über die Telekom meckere, ich bin die meiste Zeit mehr als zufrieden damit. Vor allem jammert niemand bei meinem hohen Traffic, den ich von Zeit zu Zeit verursache, was bei Bekannten, die Anschlüsse von Resellern und sonstigen Läden haben, teilweise doch ganz anders aussieht. Am besten war es ja, als in einem Laden, wo ich mit meiner Mutter war, um ihren D1-Vertrag zu verlängern, uns der Typ einen Anschluss von Freenet andrehen wollte, weil es ja so viel günstiger wäre… Wenn eine Alternative, dann am ehesten Versatel, aber sicher nicht 1&1 und Co. ;)

      Antworten
  2. Habe heute auch einen Media Receiver 300 Typ A erhalten (im Austausch zu einem defekten).
    Auch bei mir sind Update und die Neustarts gelaufen, bis ich an der Meldung [errcode: A0000] hängen blieb.
    Die 0800 3301000 Nummer hat – wie eigentlich immer – keine Anhnung und versprach mir einen Rückruf der Techniker. Unter der Technik Hotline 018051990 hatte ich mehr Erfolg. Nach einer Weiterleitung an die Media Receiver Abteilung wurde mir gesagt, dass aktuell Updates auf irgendwelchen zentralen T-Home System laufen und es aus diesem Grunde „fast gar nicht“ möglich sein wird, einen neuen Media Receiver in Betrieb zu nehmen. Nach meiner Frage, ob nur „fast gar nicht“ oder „definitv nicht“, gab die Hotline die Auskunft, dass Neuinbetriebnahmen von Media Receivern über das Wochenende gar nicht möglich sein werde. Erst wieder am Montag. Bestandsreceiver sollen nicht betroffen sein. Meine Nachfrage, dass es zu diesem Thema heute sehr viele Anrufe geben müsste, wurde bestätigt.
    Da ich zu diesen Thema auch nichts Weiteres im www fand, gehe ich davon aus, dass es wirklich etwas neues ist, was uns T-Home da bescherte. Werde es zwar zwischendurch mal versuchen, jedoch mit wenig Hoffnung.
    Schönes (fernsehfreies) Wochenende Sephix …;-).

    Antworten
    • Dachte mir schon, dass deren derzeitige Möglichkeit nicht zu helfen in Verbindung mit der „Unnutzbarkeit“ des Receivers steht. Zum Glück kann ich ziemlich gut auf TV verzichten. Gucke ja auch seit einigen Jahren kaum noch altbekanntes Fernsehen (wenn ich Schund will… davon gibt’s im Netz genug ;))

      Antworten
  3. Hallo

    habe heute den selben fehlercode bekommen, es liegt an der telekom systemumstellung und die geht erst am montag wieder um neue geräte anzumelden, aber am montag solltes du das gerät aus schalten dann hinten den resetkopf drücken gerät einschalten und den resetkopf 6 sekunden lang gedrückt halten so wurde es mir eben von einem techniker der telenasen gesagt.

    MfG

    Antworten
  4. Die Beschreibung des Fehlercodes… ich scrolle runter… ich lese ungläubig durch und ich spüre Hass und einen fiesen Klos meinen Hals hochsteigen. Krass, dass ich mich für jemand anderen so mitaufregen kann. Aber hey, die Telekom schafft alles. Ich drück dir alle Daumen, dass das nochmal was wird mit dem Support.

    Antworten
  5. Das ist ein Problem, das viele haben. Es ist leider wohl nicht genug Geld da, um Experten zu beschäftigen, welche die Hotlines besetzen. So hat man dann halt – wie man hier an dem Beispiel auch schön erkennen kann – nur Leute, die sich auch die Infos aus diesem Internetsystem holen und an die Kunden telefonisch weitergeben. Da kann man dann auch gleich das Internet nutzen, wenn man telefonisch sowieso keine anderen Infos bekommt.

    Bisher hatte ich auch noch keine Probleme mit der Telekom. Hatte aber auch noch nicht viel Kontakt, bis auf ein mal, als die zu viel Geld abogen, weil wir angeblich 2 DSL-Anschlüsse hätten(statt den einen zu upgraden hatten sie 2. freigeschaltet – es wunderte mich schon, wieso die neue Zugangsdaten schickten). Das lies sich aber dann auch telefonisch klären. Wobei ich zweifle, dass jemand mit niedrigerem Bildungsstand das denen verständlich hätte machen können, um was es da ging, da die auch nicht die hellsten sind. Rief dann wohl auch – da es da um Geld ging – jemand aus einer höheren Position zurück. Frechheit aber dennoch: Die verrechnen das dann als Gutschrift mit der nächsten Rechnung, den Betrag, den sie zu viel geholt haben. Bis man da eventuell geklagt hätte wäre die nächste Rechnung eh schon durch. Liegt wohl auch an der Buchhaltung, dass es „technisch“ nicht möglich ist bzw. sie zu faul sind, einem das früher zurückzuerstatten.

    Antworten
  6. Mittlerweile geht es übrigens, also das Dingen bekommt ’ne Verbindung ins Netz und funktioniert wohl tadellos. Leider kann ich das nicht ausprobieren, weil die rosa Deppen Entertain wohl noch nicht geschaltet haben…
    Ich muss morgen das Call Center in Angst und Schrecken versetzen, wenn das Problem dann noch besteht.

    Antworten
  7. Ich hätte auch am liebsten schon das ein oder andere Mal den Anbieter gewechselt, aber man ist ja manchmal einfach zeitlich daran gebunden, so dass es unmöglich ist auf einen anderen Anbieter zurück zu greifen. Aber sobald mein Vertrag ausläuft, werde ich auch den Anbieter wechseln.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">