Nintendo 3DS – überraschende Ankündigung der Japaner

Nintendo 3DS

Das ist kein offizielles Logo, sondern von mir „erstellt“

Ganz unspektakulär wurde vor Kurzem Nintendos Neuster in einer Pressemitteilung (hier als PDF) angekündigt: Der Nintendo 3DS. Schon einige Zeit gab es Gerüchte über einen neuen Nintendo-Handheld. Zuletzt wurde auf der GDC ’10 darüber gesprochen. Erwähnt wurden einige Features, die das neue Gerät bieten soll. All das hielt ich für Unsinn. Doch werde ich nun eines besseren belehrt?

Nintendo-typisch gibt es zur Ankündigung nicht sehr viele Infos — den temporären Namen haben uns die Japaner verraten. Außerdem soll das Gerät 3D-Effekte bieten, die keine spezielle Brille benötigen. Des Weiteren ist der Handheld abwärtskompatibel zu DS- und DSi-Games. Weitere Details sollen auf der kommenden E3 enthüllt werden. Wunderbar präzise Aussagen. Präziser hingegen ist Folgendes: Auf den Markt kommen soll der 3DS noch in diesem Geschäftsjahr, welches im März 2011 endet. Auf der E3 wird man es auch testen können. Nintendos Entwicklungsabteilung hat das Gerät also anscheinend soweit fertig.

Einige Dinge lassen sich aber mit Sicherheit sagen: Da das Gerät abwärtskompatibel ist zu DS und DSi, wird es (nicht umsonst steht DS im Namen) zwei Screens besitzen, ein Mikrophon und die vom DSi bekannten Kameras. Letzteres dieses mal vielleicht mit besserer Auflösung? Zudem kann der Touchscreen auch nicht wegfallen. Werden es jetzt eventuell zwei, wie es einige Gerüchte besagten?

Durch die Ankündigung geht natürlich das große Werkeln in der Gerüchteküche wieder los. An welchen Gerüchten ist etwas Wahres dran? Werden die Bildschirme tatsächlich hochauflösend sein und näher beieinander liegen? Multitouchfähig? Wird eine Rumblefunktion eingebaut? Wird das Gerät tatsächlich nVidias Tegra-Chip nutzen? Lassen wir uns überraschen.

Aber die technischen Details interessieren mich derzeit weniger, als der Grund, warum das der 3DS gerade jetzt angekündigt wird. Nintendo steht keineswegs in Zugzwang. Konkurrenz ist in dem Bereich eigentlich nicht vorhanden. Die PSP schlägt sich mehr schlecht als recht und wer behaupten möchte, iPhone und iPod wären Konkurrenz, der sollte sich Gedanken machen, wo der Hauptnutzen beim DS und dann im Gegensatz bei den beiden Apple-Geräten liegt.
Außerdem ist der DSi XL gerade erst erschienen bzw. erscheint erst noch am 28. März in Nordamerika (15. April in Australien). Mit der Ankündigung verschreckt man mit Sicherheit einige, die sich den dicksten DS ever zulegen wollten — März 2011 ist nicht weit weg.

Die Veröffentlichung des XLs und die immer noch guten Verkaufszahlen der gesamten DS-Reihe haben mich auch immer dazu gebracht, jedes Gerüchte kaum ernst zunehmen. In meinen Augen gab es einfach keinen Sinn, in der derzeitigen Situation einen weiteren Handheld auf den Markt zu bringen. Konkurrenz kann, wie gesagt, nicht der Grund sein. Sind es vielleicht die Entwickler, die immer öfter ihren Unmut der Öffentlichkeit kundtun, wenn es um Verkaufszahlen ihrer Games auf Nintendos Plattformen geht? Oder jene, die gerne mehr technische Möglichkeiten hätten?

Es ist ja allseits bekannt, dass der durchschnittliche Gamer heutzutage sehr auf Grafik achtet und dementsprechend den DS schon im Vorfeld verurteilt. Will man hier ansetzen? Oder sieht man bei Nintendo derzeit einfach den richtigen Zeitpunkt, den Markt erneut aufzumischen? Kann es ihnen überhaupt gelingen? Dafür müsste der 3DS aber mehr bieten, als nur bessere Technik für Altbewährtes. Und auch wenn 3D derzeit durch Camerons Avatar in aller Munde ist, ist die Technik so weit ausgereift, dass es sich lohnt, diese in einen Handheld einzubauen? Wird es das hauptsächliche Kaufargument? Ist es überhaupt sinnvoll für einen Handheld, solche Technik zu nutzen, wenn diese Geräte doch eher auf den portablen Spielspaß und damit für kürzere Sessions gedacht sind?

3 Kommentare

  1. Meine lange aufrecht erhaltene These, dass Nintendo mittlerweile auch locker zwei Handhelds parallel laufen lassen könnte, wird durch die winzigen Wörtchen „to succeed“ in der PM entkräftet, weswegen ich mir nun auch nicht mehr hundertprozentig sicher bin, wie Big-Ns Plan genau aussieht. Möglicherweise wollen sie die aktuelle Popularität des DS direkt nutzen, um das neue Gerät ordentlich zu hypen und gleich zu Beginn für gute Verkaufszahlen zu sorgen (was ja beim DS nicht der Fall war). Die Abwärtskompatibilität schadet da sicher nicht.

    Bezüglich der Technik kann ich mir noch nicht richtig vorstellen, ob und wie das ganze 3D-Ding funktionieren soll. Aber es könnte wirklich die Neuerung sein, die dem Gerät zum Erfolg verhilft; beim DS wurden Doppelbildschirm, Touchscreen und Mikro ja auch erst belächelt. Ich persönlich hoffe auch auf Multimedia-Fähigkeit à la iPod Touch bzw. iPhone, da hinkt Nintendo bislang noch etwas hinterher und das könnte für mich ausschlaggebend für einen eventuellen Kauf sein.
    .-= Christians last blog ..Nintendo 3DS bestätigt (Fragezeichen!) =-.

    Antworten
    • Deine These hatte ich auch noch im Hinterkopf, aber da hab ich dir von Anfang ja nicht zugestimmt :P
      Nintendo begeht hier aber einen ähnlichen Fehler, wie sie ihn schon einmal gemacht haben. Der GameBoy Micro war auch kein Erfolg, weil er zeitnah mit dem DS erschien. Der Micro ging unter. Dasselbe Problem seh ich für den XL kommen. Da gibt’s dann kein wirkliches Kaufargument mehr, wenn der Nachfolger in den Startlöchern steht.

      Multimediafunktionen halte ich nur für begrenzt denkbar. Nintendo ist auf dem Gebiet einfach „zurückgeblieben“, aber jetzt nicht im negativen Sinne. Ich find’s schrecklich, wie jedes Gerät heutzutage als Multimediazentrale angepriesen wird, da kommen Geräte, die sich auf wichtige Kernfunktionen beschränken irgendwie gerade recht. Die AAC-Playerfunktion des DSis halte ich aber für möglich, evtl. die beschränkte Videofähigkeit der Wii noch.

      Antworten
  2. Nintendo bringt normalerweise nur Sachen raus, die funktionieren. Deswegen mache ich mir keine großen Sorgen darüber, ob die 3D-Technologie ausgereift sein wird. Im Gegenteil: Welche großartigen Ideen hat Nintendo bis jetzt mit neuer Technologie verbunden? Erinnere ich mich an Super Mario 64 oder Super Mario Galaxy, kann ich mich nur freuen auf die Ideen, die die Japaner für 3D auf Handhelds haben.

    Warum gerade jetzt? Ich habe das Gefühl, dass auf dem DS in letzter Zeit nichts wirklich gehaltvolles mehr rauskommt (abgesehen von dem neuen Zelda, aber eigentlich ist das ja Phantom Hourglass mit neuen Levels), und das neue Gerät könnte einige neue Möglichkeiten bieten. Außerdem ist noch ein Jahr Zeit bis zum (Japan-) Release und schließlich möchte man ja nicht Mitläufer, sondern Vorreiter sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <img src="" alt="">